Neues Präsidium beim Branchenverband Cannabiswirtschaft e.V. (BvCW) gewählt, neue Fördermöglichkeit beschlossen

Neues Präsidium beim Branchenverband Cannabiswirtschaft e.V. (BvCW) gewählt, neue Fördermöglichkeit beschlossen
Genussmittelregulierung weiterer Schwerpunkt der Verbandsarbeit

Berlin, 19.12.2021 – Genau zwei Jahre nach der konstituierenden Mitgliederversammlung hat der Branchenverband Cannabiswirtschaft e.V. (BvCW) am 17.12.2021 erstmals sein Präsidium neu gewählt. Präsident Dr. Stefan Meyer (Neo-Livia GmbH) wurde hierbei einstimmig im Amt bestätigt. Als Vize-Präsidenten wurde Marijn Roersch van der Hoogte (IG Nutzhanf GbR) wieder und Dirk Heitepriem (Canopy Growth Deutschland GmbH) neu gewählt.

Des Weiteren wurden in das Verbandspräsidium gewählt:
– Philipp Ferrer (Weedo Lifestyle & Media GmbH)
– Lisa Haag (MJ Universe GmbH)
– Sven Kalies (ThankYouJane GmbH)
– Joscha Krauss (MH medical hemp GmbH)
– Benjamin Patock (Boveda Inc.)
– Dr. Armin Prasch (FoliuMed Pharma GmbH)
– Dr. Ferdinand Weis (Rechtsanwalt)

Der Branchenverband hat aktuell über 50 Mitglieder (Tendenz steigend) und fokussierte sich bisher auf die bereits legalen Bereiche der Cannabiswirtschaft in seinen vier Fachbereichen “Medizinalcannabis”, “Nutzhanf & Lebensmittel”, “Technik, Handel & Dienstleistungen” sowie “CBD & weitere Cannabinoide”. Seit November 2021 arbeitet der BvCW in einer eigens eingerichteten Arbeitsgruppe auch aktiv am Thema Genussmittelregulierung. “Das Interesse an einer vernünftigen Regulierung von Cannabis als Genussmittel ist sehr groß, es wird definitiv ein Schwerpunktthema unserer Verbandsarbeit 2022 sein.”, macht Dr. Stefan Meyer, Präsident des BvCW, deutlich.

Auf der Mitgliederversammlung wurde außerdem beschlossen, eine neue Förderoption ab 365 Euro Jahresbeitrag einzuführen, um auch Kleinstunternehmen und Kleingewerbetreibenden die Unterstützung der Verbandsarbeit zu ermöglichen. Details dazu veröffentlicht der BvCW in Kürze auf seiner Internetseite.